Wie Du als Unternehmer oder Selbständiger in der aktuellen Krise
 einen positiven Fokus bekommst

Wie Du als Unternehmer oder Selbständiger in der aktuellen Krise
 einen positiven Fokus bekommst

Die aktuelle Krise führt dazu, dass viele Unternehmer und Selbstständige Angst haben, verunsichert sind oder sogar Panik bekommen. Und ich kann diese Verunsicherung verstehen, weil niemand genau weiß und abschätzen kann, wie lange diese Situation noch so besteht. Und leider hat diese Krise für manche Menschen sehr negative wirtschaftliche oder sogar gesundheitliche Konsequenzen.

Jede Krise hat aber auch immer positive Seiten und Chancen. Viele Unternehmer und Selbstständige erkennen und nutzen diese Chancen aber nicht, weil ihr Fokus in den meisten Fällen auf das Negative gerichtet ist. 

Worauf liegt Dein Fokus?

Konzentrierst Du Dich auf das Negative oder auf Das Positive? Konzentrierst Du Dich auf die Probleme oder auf die Chancen? Konzentrierst Du Dich auf die Misserfolge oder auf die Erfolge?

Nur Du entscheidest!

Ich empfehle Dir Deinen Fokus bewusst auf das Positive, auf die Chancen und die Erfolge zu richten. Das bedeutet nicht, dass Du all das Negative, welches leider vorhanden ist ignorierst, sondern nur, dass Du zuversichtlich bist und Deine kostbare Lebenszeit bestmöglich gestaltest.

Die nachfolgenden 3 Strategien helfen Dir genau dabei.

1) Schränke bewusst Deinen Konsum von (negativen) Medien und Nachrichten ein und flute Dein Unterbewusstsein positiv.

Nutze (negative) Medien und Nachrichten nur bewusst in Maßen und nur dann, wenn Du weißt, dass sie wirklich seriös und objektiv sind. Viele Medien vor allem Nachrichten wollen nur Angst und Panik verbreiten, weil sich negative Schlagzeilen besser verkaufen als positive. Du musst nicht immer über alles, was in der Welt geschieht im Detail informiert sein. Was bringt es Dir persönlich? Vor allem dann, wenn Du dann nicht auch Deine Handlungen veränderst.

Denke daran: Du bekommst im Leben immer mehr von dem, worauf Du Dich konzentrierst.

Dein Unterbewusstsein nimmt alle Information in Deinem Leben wie ein Schwamm auf und hält sie für wahr. Es ist wesentlich machtvoller als Dein Bewusstsein, denn es steuert automatisch Deine Organfunktionen, Deine Atmung und Deinen Herzschlag, Deine Gedanken, Deine Gefühle und Deine Gewohnheiten. Der Großteil Deines Lebens wird von Deinem Unterbewusstsein gesteuert. Das Unterbewusstsein strebt danach alle Informationen und Ideen in Deinem Leben zu verwirklichen.

Das bedeutet für Dich:

Wenn Dein Unterbewusstsein voll von Müll in Form von negativen Informationen, Nachrichten und Überzeugungen ist, dann sind auch Deine körperliche Realität und Dein Leben sehr negativ. Umgekehrt sind Deine körperliche Realität und Dein Leben sehr positiv, wenn Dein Unterbewusstsein voll mit positiven Informationen, Nachrichten und Überzeugungen ist. Du kannst es Dir vorstellen wie bei einen Computer. Je nachdem welches Programm also welche Software auf der Festplatte läuft, so ist auch Dein Leben und Deine körperliche Realität. Du kannst bewusst entscheiden, welches Programm Dein Unterbewusstsein hat, indem Du achtsam bist und möglichst nur die (positiven) Informationen zulässt, die Dich und Deinen Zielen im Leben auch wirklich voranbringen.

Stärke Dein Unterbewusstsein, in dem Du beispielsweise:

  • inspirierende Bücher liest
  • Podcasts oder Hörbücher hörst
  • ein (Online-)Seminar besuchst oder ein (Online-)Coaching absolvierst
  • Dich mit positiven und erfolgreichen Menschen umgibst (in der aktuellen Zeit am besten digital z.B. über Zoom oder Skype)
  • meditierst
  • Dich bewegst und Sport treibst
  • Dir ein heißes Bad gönnst

Auch körperliche Erlebnisse wie Bewegung oder ein heißes Bad stärken Dein Unterbewusstsein sehr positiv. Gönne Dir und Deinem Körper ausreichend Erholung und tue Dir und Deinem Herzen etwas Gutes.

Frage Dich selbst bewusst:

  • Wofür entscheide ich mich?
  • Wie kann ich meinen Medienkonsum noch weiter einschränken?
  • Wie kann ich noch mehr Tätigkeiten tun, die mein Unterbewusstsein und mir stärken?

2) Richte Deinen Fokus bewusst auf Positives und Lösungen aus

Die nachfolgenden Fragen helfen Dir dabei Deinen Fokus aus das Positive und auf Lösungen zu richten.

Frage Dich selbst regelmäßig:

  • Worauf richte ich meinen Fokus (in diesem Augenblick)?
  • Was ist das Gute daran? / Wofür könnte das gut sein?
  • Was kann ich daraus lernen?
  • Wofür kann ich dankbar sein?
  • Warum ist das das Beste, das mir passieren konnte?
  • Wie kann ich jetzt noch mehr in meiner Fülle leben?
  • Wie kann ich diese Situation jetzt nutzen für mein Unternehmen / meine Selbstständigkeit?
  • Wie kann ich die aktuelle Zeit nutzen, um mein volles Potenzial zu entfalten?

Wenn es Dir schwer fällt, eine Antwort auf einer dieses Frage zu beantworten, dann ersetzte das Wort „kann“ durch „könnte“ beispielsweise anstatt „Wofür kann ich dankbar sein?“ dann „Wofür könnte ich dankbar sein?“ Das regt Dein Unterbewusstsein an und hilft Dir dabei eine Antwort zu bekommen.

3) Habe eine inspirierende Zukunftsvision und programmiere Dein Unterbewusstsein auf Erfolg

Vor allem in Krisen wird diesen ist es wichtig Klarheit über Deine Zukunft und eine Vision zu haben, die Dich motiviert und inspiriert. Deine Vision ist wie der leuchtende Mond in der dunkelsten Nacht, welcher Dir die Richtung in Deinem Leben weist.

Frage Dich selbst regelmäßig:

  • Was will ich wirklich?
  • Wer will ich wirklich sein?
  • Was möchte ich wirklich tun und erleben?
  • Wo möchte ich wirklich hin in meinem Leben?
  • Was sind Ziele, die mich wirklich begeistern und motivieren?
  • Wie sieht mein ideales Leben wirklich aus?
  • Wie sieht mein idealer Tag wirklich aus?
  • Was würde ich wirklich tun, wenn ich nur noch eine Woche leben würde?
  • Was möchte ich am Ende meines Lebens nicht bereuen, (nicht) getan zu haben?
  • Wo möchte ich in 10 Jahren wirklich sein?

Erst wenn, wir wissen, wo wir hinwollen, können wir uns auch dort hin auf dem Weg machen. Leite Deine Ziele anhand Deine Träume ab. D. h. denke groß wie Kinder, die es noch nicht verlernt zu haben, zu träumen. Breche dann Deine Träume dann in kleiner Ziele und Teilziele herunter. Dadurch werden sie messbarer, greifbarer und Du kannst diese besser im Alltag in Angriff nehmen. Jedes erreichte Teilziel macht Dich motivierter und schenkt Dir Selbstvertrauen. Dadurch fällt es Dir leichter, das Ziel anzustreben. Stelle Dir Deine Ziele ganz intensiv und lebhaft vor, als wären sie schon jetzt Realität. Durch das ständige intensive Visualisieren programmierst Du Dein Unterbewusstsein auf Erfolg und die Erreichung Deiner Ziele. Dein Unterbewusstsein kann nicht unterscheiden zwischen Vorstellung und Realität.

Das bedeutet:

Alles was Du Dir lebhaft und wiederholt mit intensiven Gefühlen (vor allem der Dankbarkeit, Begeisterung und Vorfreude) vorstellst, dass ziehst Du früher oder später auch in Dein Leben.

Dein Glaube und Deine Zuversicht werden gestärkt. Du bekommst neue, positive Gedanken und Ideen, die Dich in die Umsetzung bringen. Schließlich erreichst Du Deine Ziele und verwirklichst Deine Träume. Ich hoffe, dass ich Dir in diesem Artikel einen guten Mehrwert geben und Dich motivieren und inspirieren konnte. Auf Dein Feedback, Dein Like, Dein Kommentar oder Dein Teilen freue ich mich von Herzen.

Bleib gesund!

P.S. Für ein kostenloses Beratungsgespräch und Deinen persönlichen Schritt-für-Schritt-Plan, der Dir hilft endlich genug Energie zu haben, um all Deine Ziele zu erreichen ohne dass Deine Familie oder Hobbys dabei zu kurz kommen, schreibe mir hier einfach eine Nachricht. 

Ich freue mich darauf, mit Dir schon bald persönlich sprechen zu dürfen!

Alles Liebe,

Dein Julian Kramer
Coach für weniger Stress & mehr Energie für Unternehmer und Selbstständige

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.